Achensee

Revier

Der Achensee ist mit 6,8 km2 der größte See Nordtirols und liegt zwischen dem Karwendel- und Rofangebirge auf einer Seehöhe von 929 müA. Die Ausdehnung des Sees beträgt ca. 9 km Länge, ca 1 km Breiter und ist bis zu 133 m tief.

Am Achensee, wird seit etwa 1580 (Erherzog Ferdinand II von Tirol) Segelsport betrieben. 

Seit 1927 wird der Achensee von der Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG) u.a. zur Elektrizitästerzeugung genutzt. Durch den Betreib des Speicherkraftwerkes sinkt der Wasserspiegel im Winter um rund 6-10 m ab. Daher beginnt die Segelsaison erst Anfang Mai parallel mit der komerziell geführten Achensee Schiffahrt und dauert in der Regel bis Mitte Oktober an. Auch im Sommer kann der Wasserspiegel um +/- 60 cm schwanken.

Der Achensee besitzt ähnlich wie der Gardasee eine ausgeprägte Thermik.

Vormittags weht in der Regel Ostwind mit 2-3 Beaufort, nachmittags dreht die Windrichtung auf Nordwest mit 3-4 Beaufort Grundwind und Böen bis 6 Beaufort.

Die Wassertemperatur liegt im Sommer zwischen 15 bis 20 Grad Celsius.